Newsletter-Archiv - WFG Unternehmerbrief online Ausgabe 07/2012

WFG - Wir frdern Wirtschaft im Kreis Heinsberg - Unternehmerbrief - Der Newsletter der WFG

LIDL investiert weiter in Lebensmittelproduktion in Übach-Palenberg

Übach-Palenberg. Der Handelskonzern LIDL baut seine Lebensmittelproduktionsstätte in Übach-Palenberg kontinuierlich weiter aus, wie Walter Pötter, LIDL-Vorstand, am verfangenen Freitag anlässlich einer Projektvorstellung im Rathaus dem Übach-Palenberger Bürgermeister Jungnitsch erläutert hat.

Nachdem im Sommer 2010 die unternehmenseigene Schokoladenfabrik unter dem Namen Solent GmbH & Co. KG im Gewerbegebiet Holthausen die Produktion aufgenommen hat, begannen im März 2011 die Bauarbeiten für eine moderne Großbäckerei, die Bonback GmbH & Co KG, die Anfang 2013 mit der Produktion beginnen wird. Hergestellt wird auch hier - wie im Schokoladenbereich - ausschließlich für das Handelsunternehmen LIDL selbst.

Damit sind die Expansionspläne in Übach-Palenberg aber nicht beendet. Walter Pötter erläuterte, dass die Erweiterung der Backwarenproduktion mit Platz für weitere moderne Produktionslinien auf dem derzeit noch freien Baufeld zwischen der gerade realisierten ersten Stufe der Backfabrik und der David-Hansemann-Straße realisiert werde. Aber auch die in Übach-Palenberg gefertigte Schokolade erfährt beim Endverbraucher offenbar erfreulich hohe Resonanz, weshalb auch im Schokoladenwerk die Fertigungskapazität erweitert wird. Dass Übach-Palenberg auch aus logistischer Sicht für die Produktionsstätte von besonderer Bedeutung ist, belegt die Tatsache, dass rund 75 % der hier produzierten Schokolade an die LIDL-Standorte in Belgien, Niederlande und Frankreich exportiert wird, die restliche Menge wird in Deutschland abgesetzt.

Die vorgestellten Erweiterungspläne haben auch positive Entwicklungen auf dem regionalen Arbeitsmarkt zur Folge. Aktuell beschäftigen die Unternehmen Bonback und Solent am Standort bereits über 200 Mitarbeiter (davon über 50 % aus Übach-Palenberg und der direkten Umgebung). Die Planung für das kommende Jahr sieht bereits ohne die Erweiterung eine Erhöhung auf ca. 240 vor. Für die Expansion der beiden Unternehmensteile werden weitere Mitarbeiter eingestellt, so dass sich die Gesamtzahl der am Standort beschäftigten Mitarbeiter ab 2014 auf ca. 400 erhöht. Nachgefragt sind besonders Fachkräfte für den Bäckerei- und Süßwarenbereich, sowie Lebensmitteltechniker, Mechatroniker, Elektriker, Industriemechaniker, Schlosser, Ökotrophologen und Fachkräfte für Logistik.

Quelle: Pressemitteilung Bonback/Sindra/Solent vom 23.11.12
Weiterer Bericht: Geilenkirchener Zeitung


TeTRRA-Preis geht nach Heinsberg

Heinsberg / Region Aachen. Julia Kessler hat den ersten „Preis der Region – Der FH-Absolventenpreis Ländlicher Raum (powered by TeTRRA)“ erhalten. Die 24-jährige Heinsbergerin wurde für ihre Masterarbeit „Konzeption der Herstellung von gedruckten Knochenblöcken in der zahnärztlichen Implantologie“ ausgezeichnet, die bei Prof. Dr. Andreas Gebhardt im Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik, Studiengang Produktentwicklung, Vertiefungsrichtung Entwicklungsmanagement, entstanden ist.

Die Kleinen und Mittelständischen Unternehmen (KMU) bilden das Rückgrat der Wirtschaft, sie entwickeln innovative Produkte und schaffen Arbeitsplätze. Doch gerade der Mittelstand außerhalb der Ballungsräume hat Probleme, den Anschluss an die neuesten Erkenntnisse von Wissenschaft und Forschung zu halten. Um den Technologietransfer in den ländlichen Raum zu verbessern, haben zwölf euregionale Institutionen – unter ihnen die FH Aachen – sich im Projekt TeTRRA (Technology Transfer and Recruiting in Rural Areas) zusammengeschlossen. Gemeinsam haben sie den mit 1000 Euro dotierten „Preis der Region – Der FH-Absolventenpreis Ländlicher Raum (powered by TeTRRA)“ ausgelobt, der jetzt erstmals verliehen wurde.

Gesucht wurden Arbeiten, die einen Beitrag zur Verbesserung des Technologietransfers in den ländlichen Raum geleistet haben, idealerweise in Kooperation mit einem mittelständischen Unternehmen. Julia Kessler hat die Arbeit unter anderem mit den Projektpartnern SSK Dentaltechnik aus Geilenkirchen – 2009 ausgezeichnet mit dem Innovationspreis der Region Aachen – und dem Zahnarzt-Praxisverbund „Par Aixcellence“ in Aachen und Stolberg angefertigt.

Das von ihr entwickelte Verfahren stattet die Partner mit einem Alleinstellungsmerkmal aus. Die schnelle, sichere und patientenfreundliche Methode schont Ressourcen bei Herstellung und Anwendung, aber auch bei der Anästhesie und der späteren Einbringung der Implantate. Die Methode wird nun von Zahntechnikern und Zahnärzten über die Grenzen der Region hinaus vermarktet und schafft damit eine Grundlage, die Branche der Zahntechniker zu stärken und Zahnärzten Perspektiven aufzuzeigen, wie dem steigenden Kostendruck zu begegnen ist. Durch die Digitalisierung der Zahntechnik und die Anbindung über das Internet wird die Umsetzbarkeit im ländlichen Raum gewährleistet. Mitarbeiter werden qualifiziert, die leitenden Angestellten sollen zukünftig in dualen Bachelorstudiengängen ausgebildet werden, die derzeit von der FH in Zusammenarbeit mit den Berufsbildenden Einrichtungen konzipiert werden.

Die WFG für den Kreis Heinsberg mbH ist assoziierter Partner im TeTRRA-Projekt und freut sich deshalb über die Erfolgskooperation zwischen der Preisträgerin und u.a. dem Unternehmen aus dem Kreis Heinsberg, der SSK-Dentaltechnik aus Geilenkirchen. Ein Foto von der Preisverleihung gibt es auf der WFG-Webseite zu sehen. WFG-Ansprechpartner für Unternehmen zum Thema Technologietransfer ist Axel Wahlen (Tel.: 02452/131826, wahlen@wfg-kreis-heinsberg.de)



Elektro Stolz GmbH
Klostergasse 2
52525 Heinsberg

Telefon: +49 (2452) 35 69
Telefax: +49 (2452) 217 07

E-Mail: office@elektro-stolz.de
Internet: www.elektro-stolz.de


Elektro Stolz GmbH ist mit den Fachgeschäften in Heinsberg und Geilenkirchen sowie dem Elektrogeräte Lagerverkauf einer der führenden Anbieter für Elektrohaushaltsgeräte im Kreis Heinsberg. Eine Riesenauswahl der starken Marken und ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis zeichnen Elektro Stolz genauso aus, wie der schnelle und zuverlässige Kundendienst.