Newsletter-Archiv - WFG Unternehmerbrief online Ausgabe 02/2011

WFG - Wir frdern Wirtschaft im Kreis Heinsberg - Unternehmerbrief - Der Newsletter der WFG

Technologietransfer in und für die Region

Heinsberg/Aachen. Gemeinsam mit der AGIT unterstützt die WFG die Bemühungen der Kreissparkasse Heinsberg, dem Technologietransfer im Kreis Heinsberg einen neuen Impuls zu geben. Zu diesem Zweck wurde in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Aachen ein praxisorientiertes Veranstaltungsprogramm für interessierte Unternehmensvertreter zusammengestellt. Nach Überzeugung der Veranstalter sind Fachkompetenz, innovative Ideen, wissenschaftliche Kreativität und ein aufgeschlossenes, unterstützendes Umfeld die Grundlagen eines effizienten Technologietransfers. Durch die Symbiose von Forschung und Technologieentwicklung mit innovativen Anwendungsperspektiven entsteht dieser entscheidende Prozess, der für die Zukunft eines Wirtschaftsstandortes immense Bedeutung hat.

Wie der Austausch von Wissen und dessen Nutzung in wirtschaftlichen Abläufen funktioniert und wie regionale Unternehmen davon profitieren, stellen u.a. anhand von 2 Praxisbeispielen Wissenschaftler der FH Aachen und Unternehmer aus der Region vor. Darüber hinaus werden auch die Technologietransfer-Verantwortlichen der FH Aachen ihre Angebote erläutern und Rede und Antwort stehen.

Begrüßung durch Frank Kraik,
Direktor Hauptabteilung Firmenkundengeschäft, Kreissparkasse Heinsberg
Best-Practice-Beispiele 1:
Martin Dohmen, Geschäftsführer Waagenbau Dohmen GmbH, Würselen
und Prof. Dr. Volker Sander, FH Aachen
Best-Practice-Beispiele 2:
Dr. Gregor Pawlitzki, Geschäftsführer SIG Combibloc Systems, Linnich
und Prof. Dr. M.J. Schöning, FH Aachen 
Der Technologietransfer an und mit der FH Aachen
Prof. Dr. Christiane Vaeßen und Dr. Johannes Mandelartz, FH Aachen
TeTRRA: Beispiel für ein aktuelles grenzüberschreitendes Interreg-Projekt zum Technologietransfer
Ulrich Schirowski M.A., Geschäftsführer AGIT mbH
Diskussion / Moderation
Dieter Schuhmachers, Regionalredakteur Zeitungsverlag Aachen
Imbiss

Die Veranstaltung steht allen interessierten Unternehmen offen und findet am Mittwoch, 13.4.2011, ab 18.30 Uhr bei der Kreissparkasse Heinsberg, Hochstr. 100-102 (3. OG), 52525 Heinsberg statt. Es wird um Anmeldung gebeten, entweder telefonisch unter 02452/919-6201, per E-Mail unter roswitha.grass@kskhs.de oder online.

 


Neu: Business Network Aachen

"Globale Brücken nutzen. Gemeinsam." Dieses Motto haben sich die Initiatoren des "Business Network Aachen", einem neuen multinationalen Unternehmensnetzwerk gegeben, dessen Gründungsvorbereitungen in diesen Tagen abgeschlossen wurden und das sich allen interessierten Unternehme(r)n am Dienstag, 19.4.2011, ab 19.00 Uhr im Schloss Rahe in Aachen (Schloss-Rahe-Str. 15, 52072 Aachen-Laurensberg) vorstellen wird.

Programm:

19.00 Uhr: Begrüßung Oberbürgermeister Marcel Philipp,
Dieter Begaß, Stadt Aachen, Fachbereichsleiter Wirtschaftsförderung Ziele, Aufgaben und Potenziale des Netzwerks
Zikri Bilican, Geschäftsführer Business Network Aachen „Danke Deutschland“ - Culture-Clash-Kabarett,
Serhat Dogan 21.00 Uhr Ausklang Moderation: Holger Hey, Geschäftsführer hey projects,
ehem. Geschäftsführer der Türkisch-Deutschen IHK Köln

Die WFG unterstützt das Netzwerk, dessen Ursprünge in einem von der Stadt Aachen angestoßenen und vom NRW-Arbeits- und Integrationsministerium geförderten Projekt liegen. Während der Laufzeit des Projektes hat sich die Netzwerkidee in die Richtung eines Kompetenzen-Pools mit praxisorientierten Angeboten für alle international agierenden oder interessierten Unternehmerinnen und Unternehmer, sowie Führungskräfte, Verbände, wirtschaftsnahe Organisationen, Hochschulen und öffentliche Einrichtungen der Region Aachen entwickelt. Besonders zur Teilnahme angesprochen sind auch innovative, zukunftsorientierte selbständige Migranten und Migrantinnen aus wissensintensiven Branchen, die ihre entsprechenden Kompetenzen einbringen wollen.  Dabei sollen alle Netzwerkpartner von möglichen Synergien profitieren, die das Business Network Aachen als dynamische Plattform zur Intensivierung persönlicher Kontakte und internationalem Erfahrungsaustausch anstoßen will.

Kerntätigkeiten des Netzwerks sollen künftig regelmäßige Veranstaltungen zu praktischen relevanten Themen rund um die Internationalisierung sowie zur Vorstellung der Potenziale in ausgewählten Zielländern sein. Um Anmeldung zur Veranstaltung wird gebeten bis zum 12.04.2011 unter buelent.tiz@mail.aachen.de oder Tel.: 0241/432-7666.



Elektro Stolz GmbH
Klostergasse 2
52525 Heinsberg

Telefon: +49 (2452) 35 69
Telefax: +49 (2452) 217 07

E-Mail: office@elektro-stolz.de
Internet: www.elektro-stolz.de


Elektro Stolz GmbH ist mit den Fachgeschäften in Heinsberg und Geilenkirchen sowie dem Elektrogeräte Lagerverkauf einer der führenden Anbieter für Elektrohaushaltsgeräte im Kreis Heinsberg. Eine Riesenauswahl der starken Marken und ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis zeichnen Elektro Stolz genauso aus, wie der schnelle und zuverlässige Kundendienst.