Newsletter-Archiv - WFG Unternehmerbrief online Ausgabe 08/2011

WFG - Wir frdern Wirtschaft im Kreis Heinsberg - Unternehmerbrief - Der Newsletter der WFG

Forum WFG - Expertengespräch am 24.11.2011

Teilweise merken wir es schon jetzt – die Zeiten des „aus dem Vollen schöpfen“ sind vorbei. Doch was können Arbeitgeber tun, um auch in Zukunft gutes Personal zu finden, dieses zu stärken und vor allem auch längerfristig an ihr Unternehmen zu binden?  

In zwei Themenblöcken gehen unsere Referenten darauf ein. Zum einen gehen sie der Frage nach, ob und wann es sinnvoll sein kann, externe Dienstleister einzuschalten und wie Arbeitgeber hier den richtigen Anbieter finden. Zum anderen widmet sich der Abend der wichtigen Rolle von Führungskräften in diesem Zusammenhang. Für diese ändern sich nicht nur ihr eigenes Arbeitsumfeld, sondern vor allem auch die Bedingungen, die an ihre Führungsrolle geknüpft werden.  

Zur Vorstellung von Maßnahmen der Personalfindung und -bindung laden wir Unternehmer und Personalveranwortliche

am Donnerstag, 24. November 2011, von 17:00 bis ca. 20:00 Uhr
ins GSZH Gründer- und Service-Zentrum Hückelhoven (Haus 5, Medienraum)
Rheinstr. 7, 41836 Hückelhoven 
 

herzlich ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen werden bis zum 21.11.2011 hier erbeten oder unter Tel. 02452/13-1825.


„Region Aachen46 - Neues gemeinsames Magazin von AGIT und Regio Aachen"

Aachen. Die regionale Wirtschaftsförderungsagentur AGIT mbH und der Regio Aachen e.V. haben ein neues gemeinsames Magazin herausgegeben. Unter dem Titel „Region Aachen46" werden Geschichten über Menschen und Wissenswertes über ihre Tätigkeiten vorgestellt. „Wir wollen Geschichten dahinter erzählen und neue Einblicke in unsere Region geben", so Ulrich Schirowski, AGIT-Geschäftsführer. „Denn die Region Aachen ist vielfältig und so sind auch die Themen von Region Aachen46", so Schirowski weiter. Ziel sei es, demnächst drei Mal jährlich Menschen in der Region zu informieren und auf bestimmte Möglichkeiten der Unterstützung, sei es im Bereich Gründung und Wachstum eines Unternehmens, bei der Weiterbildung von Arbeitnehmern oder über die Beteiligung an aktuellen Projekten etc. aufmerksam zu machen. Die nächste Ausgabe wird im März 2012 erscheinen.

Gaby Mahr-Urfels, zuständig für Regionalmarketing bei der AGIT, erläutert den Titel: „Den haben wir so gewählt, da es bei der Themenvielfalt schwierig ist, einen bestimmten Begriff zu finden, der allen Inhalten gerecht wird. Die Zahl 46 ist die Anzahl der Städte und Gemeinden in unserer Region, von Aachen über Eschweiler und Wegberg bis Zülpich. Und so hoffen wir, eine Klammer für alle Themen gefunden zu haben, in der sich jeder wieder finden kann." 

Interessenten können die Broschüre bestellen per E-Mail an g.mahr-urfels@agit.de oder telefonisch unter Tel. 0241/963-1035.


AC²-Geschäftsplanwettbewerbe regional gestartet

Die Geschäftsplanwettbewerbe AC² - GRÜNDUNG, WACHSTUM, INNOVATION sind mit vier Auftaktveranstaltungen in Aachen, Düren, Euskirchen und Heinsberg in eine neue Runde gestartet.  Mehr als 600 Gäste - Existenzgründer, wachstumsorientierte mittelständische Unternehmen und Berater - informierten sich. Ein Einstieg in die Geschäftsplanwettbewerbe ist noch möglich.

Der Geschäftsplanwettbewerb für Existenzgründer hat in diesem Jahr das Motto „ABSPRUNG! Mit AC² - der Gründungswettbewerb zum eigenen Unternehmen“.

Für wachstumsorientierte Unternehmen, die schon mehr als fünf Jahre erfolgreich tätig sind, heißt es „POWERPLAY! Leistungsschub für Unternehmen mit AC² - die Wachstumsinitiative“. Ziel des Projektes ist die Stabilisierung und Schaffung von Arbeitsplätzen und die Stärkung bestehender Unternehmen. Ein kostenfreier AC²-Berater, kritische Gutachter-Feedbacks, neun Fachveranstaltungen - vier davon zum Thema Innovation - und viele neue Netzwerkkontakte geben wachstumsstarken Unternehmen den notwendigen Impuls, mit ihrem Team durchzustarten und im Wettbewerb die Nase vorn zu halten. Der 1. Wachstumsabend von AC² - die Wachstumsinitiative 2011/12 findet in Kürze statt:

Datum: Dienstag, 22. November 2011
Thema: AC² - Berater stellen sich vor
Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Industrie- und Handelskammer Aachen, David-Hansemann-Saal, Theaterstraße 6-10, 52062 Aachen

Einleitend wird der Ablauf der Initiative mit den Eckdaten kurz vorgestellt. Aus dem mehr als 200 Personen umfassenden Beraternetzwerk präsentieren sich anschließend exemplarisch rund 20 AC² - Berater mit einem Kurzvortrag. Bei einem Imbiss besteht die Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen.

In den folgenden Monaten haben interessierte Unternehmer die Möglichkeit, mit einem ehrenamtlichen Berater ihre Unternehmensstrategie für die nächsten Jahre zu entwickeln. Begleitend zum Beratungsprogramm werden fünf Vorträge zu wachstumsrelevanten Themen sowie vier Veranstaltungen mit besonderem Fokus zum Thema Innovation angeboten. Für die kostenfreie Nutzung des Beratungsprogramms können sich Interessenten noch bis zum 30.11.2011 hier anmelden. Die Teilnahme an den Wachstumsabenden ist offen für alle interessierten Unternehmer aus der Region, unabhängig von einer Teilnahme am Beratungsprogramm.

Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung zum 1. Wachstumsabend unter Tel. 0241 4460-362 gebeten.


20 Jahre GSZH Gründer- und Service-Zentrum Hückelhoven

Das GSZH Gründer- und Service-Zentrum Hückelhoven, eine Einrichtung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg mbH, ist ein Meilenstein des wirtschaftlichen Strukturwandels im Kreis Heinsberg. In diesem Jahr blickt das Zentrum auf sein 20-jähriges Bestehen zurück.

Schon seit 1991, also dem Jahr des Stilllegungsbeschlusses für die Zeche Sophia-Jacoba, bietet das Zentrum Existenzgründern und jungen Unternehmern eine räumliche Basis für einen erfolgreichen Start in die Selbstständigkeit im Kreis Heinsberg.

Zunächst mit 3.600 Quadratmetern Nutzfläche eröffnet, folgte schon 1994 der zweite Bauabschnitt mit weiteren 3.400 Quadratmetern Fläche. - Heute besteht das GSZH aus fünf Häusern mit Flächen in verschiedensten Zuschnitten und Größen, die für Existenzgründungen sowie junge Unternehmen bereitstehen.

Seit Eröffnung haben mehr als 180 Unternehmen das GSZH als Standort gewählt und insgesamt nahezu 1.000 Arbeitsplätze geschaffen.

Wesentliche Grundlage für den Erfolg war und ist dabei neben dem großen und vielfältigen Raumangebot und der hervorragenden Infrastruktur- und Betreuungsqualität vor allem die Offenheit des Zentrums für Interessenten nahezu aller Branchen. Eine Belegungsquote von mehr als 90 Prozent über alle Jahre bestätigt den Erfolg des Konzepts.

Derzeit gibt es wenig Vakanzen, bei Interesse an Räumlichkeiten im GSZH steht Herr Arnd Thebrath als Ansprechpartner dennoch jederzeit unter Tel. 02452/13-1821 zur Verfügung.



Elektro Stolz GmbH
Klostergasse 2
52525 Heinsberg

Telefon: +49 (2452) 35 69
Telefax: +49 (2452) 217 07

E-Mail: office@elektro-stolz.de
Internet: www.elektro-stolz.de


Elektro Stolz GmbH ist mit den Fachgeschäften in Heinsberg und Geilenkirchen sowie dem Elektrogeräte Lagerverkauf einer der führenden Anbieter für Elektrohaushaltsgeräte im Kreis Heinsberg. Eine Riesenauswahl der starken Marken und ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis zeichnen Elektro Stolz genauso aus, wie der schnelle und zuverlässige Kundendienst.