Newsletter-Archiv - WFG Unternehmerbrief online Ausgabe 01/2011

WFG - Wir frdern Wirtschaft im Kreis Heinsberg - Unternehmerbrief - Der Newsletter der WFG

 @@anrede@@,

lassen Sie mich diesmal Ihr besonderes Augenmerk auf das Projekt SAG&AN! lenken. SAG&AN! steht für Serviceagentur für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, die sich die modulare Nachqualifizierung in den Branchen Logistik, Metallindustrie und Nahrungsmittel auf die Fahne geschrieben hat. Mit einer am Bedarf orientierten maßgeschneiderten geförderten Nachqualifizierung für ungelernte oder angelernte Arbeitnehmer will man entschieden dem Fachkräftemangel in den genannten Branchen entgegenwirken. In einer Veranstaltung am 30. März am Aachener Tivoli soll das Projekt interessierten Unternehmerinnen und Unternehmern vorgestellt werden. Mehr dazu entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Artikel in unserem Newsletter.

Mit den besten Wünschen für die bevorstehenden Karnevalstage
verbleibe ich

Ihr Dr. Joachim Steiner

 


Video-Marketing als Chance für Unternehmen in der Euregio

Das Netzwerk elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) ist eine Förderinitiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Seit 1998 unterstützt es KMU Kleine und mittlere Unternehmen bei der Einführung und Nutzung von e-Business-Lösungen mit Beratung und Informationen. Am 10.03.2011 wird es im CSB-Congress-Center, An Fürthenrode 9-15 in 52511 Geilenkirchen von 10:00 bis 17:00 Uhr eine Veranstaltung zum Thema Video-Marketing für KMU geben:

Der thematische Schwerpunkt der Veranstaltung liegt sowohl auf den ausgezeichneten Werbemöglichkeiten von Internetfilmen auf der eigenen Homepage, als auch auf Videoportalen wie YouTube, Clipfish, MyVideo und anderen wichtigen Kanälen.

Es wird die individuelle Herstellung passgenauer professioneller Videos anschaulich erklärt. Zugleich wird die neueste Technologie zur kristallklaren und ladefreien Darstellung von hochauflösenden HD-Filmen vorgestellt. Die Themen „systematisches Videomarketing“, „Videodistribution“ sowie „Erfolgsstatistiken-Messung“ sind weitere Schwerpunkte des Seminars.

Videos im Web sind eine reichweitenstarke und überzeugende Werbeform, die bereits von zahlreichen Unternehmen und Organisationen unterschiedlichster Branchen zur erfolgreichen und effizienten Kundenansprache genutzt werden. Den Teilnehmern werden konkrete Ansätze und Beispiele vermittelt, die ihnen die Konzipierung eines eigenen Videomarketings ermöglichen. Wer das Potenzial der technischen Möglichkeiten erkennt und zu nutzen weiß und zu den "Videomarketing-Startups" gehört, ist für den künftigen Marktwettbewerb gut aufgestellt.

Die Informationsveranstaltung richtet sich an Werbebetreibende, Medienhäuser und Verlage. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldungen bitte unter www.kmu-videos.de.

Regionale Partner sind das Aachener Competence Center Electronic Commerce, die AGIT Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer mbH, die IHK Aachen, das Forschungsinstitut für Rationalisierung e.V. an der RWTH Aachen und die HWK Aachen. 


Selbst(-ständig) ist die Frau

Das umfangreiche Programm der Veranstaltung zum Internationalen Frauentag bietet Informationen, Vorträge, Podiumsdiskussion, Ausstellung und Verlosung, Kabarett und Musik.

Von der Podiumsdiskussion zum "Wirtschaftsfaktor Frau" über verschiedene Fachvorträge zu Themen wie Kindertagespflege, Verstehen von betriebwirtschaftlichen Auswertungen, PR für kleine Unternehmen, Marketing, Stressbewältigung u.v.m. bis zum Existenzgründungsseminar und Infoständen aus vielen interessanten Bereichen findet "Frau" am 11.03.2011 in der Stadthalle Heinsberg in der Apfelstraße von 16:00 bis 21:30 Uhr alles, was im Zusammenhang mit einer geplanten Selbstständigkeit eine Rolle spielt.

16:00 Uhr Begrüßung

Moderierte Podiumsdiskussion mit Wolfgang Dieder (Bürgermeister Stadt Heinsberg), Alexandra Gedak (Frauen machen Business e.V.), Susanne Knorr (Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Heinsberg), Stephan Pusch (Landrat des Kreises Heinsberg), Marika Schroeder (Gleichstellungsbauftragte der Stadt Heinsberg), Joachim Steiner (Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg mbH)

16:45 Uhr Vorträge

20:00 Uhr Verlosung der Preise und Ausklang mit Kabarett (Monika Hintsches) und Musik (ballyhoo)
Während der ganzen Veranstaltung besteht die Möglichkeit, Infoständer zu besuchen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Weitere Informationen bei Frau Susanne Knorr unter Tel. 02452/13-1911.

 


SAG&AN! Service-Agentur für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Ist der Fachkräftemangel durch an- und ungelernte Mitarbeiter zu stoppen? "SAG&AN! – Serviceagentur für Arbeitgeber und Arbeitnehmer" sagt JA!

Durch passgenaue modulare Nachqualifizierung in den Branchen Logistik, Metallindustrie und Nahrungsmittel für die StädteRegion und die Kreise Düren und Heinsberg soll der Fachkräftemangel bekämpft werden. Gerade in diesen Branchen finden sich nachweislich viele Arbeitnehmer ohne abgeschlossene Berufsausbildung, als Quereinsteiger mit einer fachfremden Ausbildung oder als angelernte Kräfte. Genau hier setzt das Projekt an. Die Serviceagentur berät Arbeitgeber und Arbeitnehmer, schafft Transparenz im Weiterbildungsangebot und entwickelt Strategien zur Verstetigung des Gedankens von Nachqualifizierung bei Personalverantwortlichen. Für Informationen und individuelle Beratungsgespräche zum Projekt stehen Tanja Woydanowitz und Karin Jazra vom Projektbüro SAG&AN! gerne zur Verfügung:

Kontakt:

Tanja Woydanowitz
Telefon: 0241/963-1075
E-Mail: t.woydanowitz@agit.deK
Karin Jazra
Telefon: 0241/963-1077
E-Mail_ k.jazra@agit.de

Am 30. März 2011 wird das Projekt außerdem  bei einer Veranstaltung am Aachener Tivoli, Business Center, von 15:00 bis 18:00 Uhr im größeren Rahmen vorgestellt. Interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer sind herzlich dazu eingeladen. Anmeldungen bitte unter Tel. 0241/963-1075 oder an t.woydanowitz@agit.de.

"SAG&AN!" wird in einer Kooperation der AGIT mbH, dem Sozialwerk Aachener Christen, dem VabW Alsdorf und der IHK Aachen getragen. Im Kreis Heinsberg fungiert die WFG als Kooperationspartner für Unternehmen.


Außenwirtschaftsförderung Nordrhein-Westfalen

NRW.International bietet als Ansprechpartner für Außenwirtschaftsförderung des Landes Nordrhein-Westfalen auch in diesem jahr ein umfangreiches Programm speziell für kleine und mittlere Unternehmen an. Das Veranstaltungsprogramm umfasst Messebeteiligungen, Delegations- und Unternehmerreisen, Fachsymposien und Kooperationsbörsen. Das thematische Spektrum ist breit gestreut. Daneben werden durch die Kleingruppenförderung Unternehmen unterstützt, die sich auf Auslandsmessen präsentieren möchten. Nähere Informationen finden Sie hier.

Das Programmheft zum Thema Außenwirtschaftsförderung können Sie außerdem per E-Mail bei der WFG unter schreeck@wfg-kreis-heinsberg.de bestellen.

Quelle: info.komm 2011-02


Auf der Suche nach dem Neugeschäft

Viele deutsche mittelständische Unternehmen sind angesichts ihrer hohen Exportabhängigkeit permanent auf der Suche nach neuen Auslandsmärkten. Dies hat Germany Trade & Invest zum Anlass genommen, Anfang 2011 in 68 Ländern bei ihren Auslandsmitarbeitern eine Umfrage zu den Top-Exportmärkten 2011 zu starten.

Die dabei ermittelten Länder Australien, Finnland, Kasachstan, Katar, Kolumbien, Korea (Rep.) und Südafrika stehen bisher weniger im Fokus der Berichterstattung. Auch können die Top-Exportmärkte 2011 in ihrer Bedeutung für deutsche Unternehmen traditionelle Märkte in Europa oder die BRIC-Staaten nicht verdrängen, aber sie versprechen interessante Neugeschäfte.

Eine ausführliche Darstellung der Entwicklungsperspektiven sowohl der teilweise überraschenden Newcomer, als auch aller traditionellen Zielregionen deutscher Exporte bietet eine Ausarbeitung von Germany Trade & Invest, die als Download im Internet zur Verfügung steht.

Quelle: GTAI


ac²-Wettbewerbe gehen in die Schlussphase

ac² - der gründungswettbewerb und ac² - die wachstumsinitiative gehen in die entscheidende Phase.  Am 10.03.2011 ist Abgabeschluss für die Detailgeschäftspläne im Gründungswettbewerb und am 14.03.2011 für die Wachstumspläne im Wachstumswettbewerb.

Auch in diesem Jahr gab es wieder viele Interessenten, die von den Angeboten in beiden Wettbewerben Gebrauch gemacht haben und die kostenfreie Unterstützung bei der Entwicklung ihrer Pläne in Anspruch genommen haben. Am 17.05.2011 wird sich dann zeigen, wer neben diesen Hilfestellungen außerdem noch Geldpreise für besonders gelungene Pläne in Empfang nehmen darf. Die Preisverleihung findet traditionell im Krönungssaal des Aachener Rathauses unter Teilnahme von Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit statt.


2. Fördersprechtag "Förderungen und Finanzierung von Innovationen"

Am 16. März 2011 ab 13.00 Uhr findet der regelmäßige Fördersprechtag statt, an dem (innovative) Projektideen aus allen Themenbereichen vorgestellt werden können, für die Fördermittel bzw. Finanzierung gesucht werden. In einem persönlichen Gespräch geben Finanzierungs- und Förderexperten von NRW.BANK und ZENIT eine erste Einschätzung zur Förderfähigkeit des jeweiligen Vorhabens.  

 Die Experten decken folgende Förderthemen ab:  

Europäische Forschungsförderung (7. Forschungsrahmenprogramm)   Förderprogramm ÖkoInnovation der EU   Wettbewerbs- und Innovationsprogamm - IKT-Politikunterstützungsprogramm   Nationale Forschungsförderung (Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand ZIM, KMU-Innovativ) Förderinstrumente der NRW.BANK und der KfW Mittelstandsbank  
Risikokapital
Förderprogramm Innovationsmanagement (Go Inno)

Die Veranstaltung wird von der EU und dem Land Nordrhein-Westfalen gefördert, daher ist die Teilnahme  kostenfrei. Ein genauer Besprechungstermin wird Interessenten ca. eine Woche vor der Veranstaltung zugesandt.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Online-Anmeldung sind auf der Homepage erhältlich.

Für darüber hinaus gehenden Informationsbedarf steht aus dem NRW.Europa Team Frau Nora Anton unter Tel. 0208/30004-51 oder E-Mail na@zenit.de zur Verfügung.
Für allgemeine Rückfragen stehen Frau Birgit Kornfeld-Lorz oder Frau Simone Stangier unter Tel. 0208/30004-83/-75 oder E-Mail  bk@zenit.de / sr@zenit.de Rede und Antwort.



Elektro Stolz GmbH
Klostergasse 2
52525 Heinsberg

Telefon: +49 (2452) 35 69
Telefax: +49 (2452) 217 07

E-Mail: office@elektro-stolz.de
Internet: www.elektro-stolz.de


Elektro Stolz GmbH ist mit den Fachgeschäften in Heinsberg und Geilenkirchen sowie dem Elektrogeräte Lagerverkauf einer der führenden Anbieter für Elektrohaushaltsgeräte im Kreis Heinsberg. Eine Riesenauswahl der starken Marken und ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis zeichnen Elektro Stolz genauso aus, wie der schnelle und zuverlässige Kundendienst.